Aktuelle Kolumne vom 18.09.2017 - Nr.474


Walter Moers

daumen rauf

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Prinzessin Dylia, die sich selbst „Prinzessin Insomnia“ nennt, ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zamonien. Eines Nachts erhält sie Besuch von einem alptraumfarbenen Nachtmahr. Havarius Opal, wie sich der ebenso beängstigende wie sympathische Gnom vorstellt, kündigt an, die Prinzessin in den Wahnsinn treiben zu wollen. Vorher nimmt er die Prinzessin aber noch mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Welt des Denkens und Träumens, die für beide immer neue und überraschende Wendungen bereit hält, bis sie schließlich zum dunklen Herz der Nacht gelangen.

Walter Moers ist Kult! Seine Geschichten aus Zamonien sind bereits moderne Klassiker. Jedes seiner Bücher bietet nicht nur eine fesselnde und unglaublich ideenreiche Geschichte sondern auch viele seiner einzigartigen Schwarzweißzeichnungen. All das erfüllt auch sein neues Werk „Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr“. Doch bei seinen Zeichnungen gibt es diesmal eine Änderung. Dieser Zamonienroman ist der erste, den Walter Moers nicht selbst illustriert hat. Das übernahm die junge Berlinerin Lydia Rhode, die an einer unheilbaren Krankheit leidet. Daher ist das, was Lydia Rhode mit ihren Aquarellen geleistet hat, gar nicht hoch genug einzuschätzen. Trotzdem muss ich anfügen, dass mir die Zeichnungen des Meisters selbst besser gefallen haben. Das schmälert das Gesamtergebnis etwas. Doch die Geschichte ist wie immer so verrückt genial, da freut sich das Leserherz. Walters Moers Wortschöpfungen und seine Charaktere sind ein literarisches Highlight!

Prinzessin Insomnia der alptraumfarbene Nachtmahr mp3

Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Wenn Andreas Fröhlich, u. a. bekannt aus „Die Drei ???“, ein Hörbuch liest, dann ist eines gewiss, man bekommt eine grandiose Lesung geboten. So auch beim neuen Walter Moers Zamonien-Spektakel. 24,99 Euro.

Knaus, 338 Seiten; 24,99 Euro


Kathryn Croft

daumen runter

Girl With No Past

Girl With No Past

Ich wusste sofort, dass ich etwas in Händen hielt, was ich nicht sehen wollte. Dennoch zog ich die Karte aus dem Umschlag und starrte auf die Schrift. „Alles Gute zum Jahrestag!“ Ich fürchtete, mich übergeben zu müssen, faltete dennoch die Karte auseinander. Auf der Innenseite stand mein Name. „Leah.“ Einzig mein Vorname. In kindlicher Schrift. Jeder Buchstabe hatte eine andere Größe. Ich warf die Karte zurück auf den Tisch, als könnte sie mir körperliche Schmerzen zufügen. Meine Wohnung schien noch kleiner zu werden, als versuchte sie, mich zu erdrücken. Meine Vergangenheit holte mich ein.

Wow, dachte ich, als ich las was sich hinter „Girl With No Past“ verbarg. Doch die Ernüchterung kam schnell. Die Story versprach atemlose Spannung a la „Gone Girl“, leider konnte sie diese Erwartungen bis auf wenige Ausnahmen nie erfüllen. Dabei hätte man aus der Story so viel machen können. Kathryn Croft bringt manch Wendungen unter, aber richtig überraschend ist das alles nicht. Auch konnte mich die Protagonistin nie richtig an sich binden. Man möchte ganz schnell die Seiten umblättern, und wissen, wie es weitergeht, dieses Gefühl hatte ich bei diesem Buch nur sehr selten.

Lyx, 386 Seiten; 15,00 Euro


Andreas Gruber

daumen rauf

Todesreigen

TodesreigenNachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen, die alles tun würden, um die Sünden ihrer Vergangenheit endgültig auszulöschen ...

Andreas Gruber ist eine Klasse für sich! Er ist mit seinen Thrillern, vor allem um das gegensätzliche Ermittlerteam Sneijder und Nemez, praktisch ohne Konkurrenz. Er kapert mit diesen Thrillern immer die Bestsellerliste und hunderttausende Leser liegen ihm zu Füßen. „Todesreigen“ ist der 4. Fall für die Sneijder und Nemez und reiht sich nahtlos in die nahezu perfekten Thriller aus seiner Feder ein. Die Story führt den Leser zu einer Schuld aller Beteiligten, die nach und nach seinen Tribut fordert. Die Ermittlungen sind äußerst spannend dargestellt, genauso wie Grubers Haupt- und Nebenfiguren.

Todesreigen mp3


Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Wieder hervorragend gelesen von Achim Buch! 12,99 Euro.

Goldmann, 570 Seiten; 9,99 Euro


Magnus Brechtken

daumen rauf

Albert Speer – Eine deutsche Karriere

Albert Speer Eine deutsche Karriere Das Ende einer Legende: Speer und die Lüge von der aufrichtigen Reue. Seit 1931 NSDAP-Mitglied und bald ein Vertrauter Hitlers, wurde Albert Speer rasch zum Architekten des Rassenstaates. Im Krieg engagierte er sich als Rüstungsminister unermüdlich für den totalen Kampf und die Vernichtungsmaschinerie. Gleichwohl behauptete er nach Kriegsende, stets distanziert, ja eigentlich unpolitisch und gar kein richtiger Nazi gewesen zu sein. Der Autor zeigt, wie es Speer gelang, diese Legende zu verbreiten, und wie Millionen Deutsche sie begierig aufnahmen, um sich selbst zu entschuldigen.

Über Albert Speer gibt es schon zahlreiche Werke auf dem Buchmarkt, dieses sticht aber dann doch heraus. Eine sehr gute Aufarbeitung der Person Albert Speer während und vor allem nach dem Krieg! Das Buch ist in sechs Teile gegliedert: „Der Anfänge (1905 bis 1932), Aufbruch (1933 bis 1942), Frontarbeitsführer (1942 bis 1945), Der noble Nazi (1945 bis 1966), Fabelhafte Erfolge (1966 bis 1981) und Nachleben (1981 bis heute).

Siedler, 909 Seiten; 40,00 Euro


Ezekiel Boone

daumen rauf

Die Brut – Die Zeit läuft

Die Brut Die Zeit läuft

+++ Fleischfressende Spinnen haben Los Angeles, Oslo, Delhi und Rio de Janeiro befallen. +++ Millionen von Menschen sind weltweit gestorben. +++ Da gibt die Wissenschaftlerin Melanie Guyer Entwarnung. Die Spinnen sterben, die Plage scheint überstanden. +++ In Japan wird ein Kokon gefunden, der Spinneneier gigantischen Ausmaßes enthält. +++ In Los Angeles verlassenen Überlebende die Quarantänezone mit Waffengewalt. +++ Jetzt muss die Präsidentin der USA mit einer schrecklichen Nachricht an die Presse: Jeder ist auf sich alleine gestellt. +++

Ein Horror-Thriller-Schocker, in dem man als Leser rasend schnell wie in einem Spinnennetz gefangen ist. Entkommen – unmöglich! Der Amerikaner Ezekiel Boone schickt keine Aliens auf der Erde, die die Menschheit verspeist, nein, den Untergang der Welt wird auch kein Komet oder ein Virus einläuten, sondern ganz einfach Spinnen. Aber wahnsinnig gefräßige. Sie vermehren sich rasend schnell und kennen kein Erbarmen. Nach „Die Brut – Sie sind da“ ist „Die Brut – Die Zeit läuft“ der zweite Teil diese Horror-Thriller-Trilogie.

Fischer, 424 Seiten; 9,99 Euro


Hörbuch der Woche

daumen rauf

Max Bentow

Das Porzellanmädchen

Das Porzellanmädchen mp3

Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, und eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren. Sie will eintauchen in die bedrohliche Atmosphäre des einsam gelegenen Hauses, in dem sie einst gefangen war, und versuchen zu verstehen, was damals geschah. Gemeinsam mit Leon, dem Sohn einer Freundin, richtet sie sich ein in dem verlassenen Haus im Wald. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie in einen Albtraum geraten ist, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint.

Ich hatte Max Bentow, einer der Stars der deutschen Thriller-Szene, zugeschrieben, der deutsche Thomas Harris zu werden. Sein neuer Thriller „Das Porzellanmädchen“ bestätigt meine Aussage. Ein Thriller, der den Leser lange im Ungewissen lässt und dabei immer mit den Urängsten der Menschen spielt. Warum der Täter, „das Insekt“, so geworden ist, ist auf psychologischer Ebene hervorragend von Max Bentow herausgearbeitet. Selten war die Motivation eines Täters so klar, auch wenn sie natürlich total verrückt ist, wie die in „Das Porzellanmädchen“. Axel Milbergs Lesung ist sensationell! Wie er „das Insekt“ spricht, puh, da läuft es einem eiskalt den Rücken runter. Wenn man das Hörbuch bei Nacht hört, könnte man mit seinen Nerven echt Probleme bekommen. Eine absolute Glanzleistung von Axel Milberg!

Das Porzellanmädchen

 

Auch als Paperback erhältlich bei Goldmann, 15,00 Euro.

Der Hörverlag, 1 MP3 CD, 572 Minuten; 14,99 Euro


Denglers-buchkritik.de