Kolumne Nr. 274 vom 25.11.2013

Gaia Coltortidaumen rauf

Die Alchemie der Nähe

DieAlchemiederNaeheGiovanni und Selvaggia sind Zwillinge, die einander jedoch bis zu ihrem achtzehnten Lebensjahr kaum gesehen haben, da ihre Eltern sich früh trennten. Der Junge lebte beim Vater in Verona, seine Schwester Hunderte von Kilometern entfernt bei der Mutter, einer Kommissarin, die zu wenig Zeit für sie aufbringt. Nach fast fünfzehn Jahren versuchen es die Eltern noch einmal miteinander. Giovanni und Selvaggia leben plötzlich unter einem Dach und entdecken Gefühle und Leidenschaften, die sie kaum mehr zügeln können. Ihr Leben wird zu einer emotionalen Achterbahnfahrt.

Gaia Coltorti schrieb diesen Roman mit 17 Jahren. Kaum zu glauben, bei dieser eindringlichen Erzählkunst. Gaia Coltortis Sprache elektrisiert. Sie schreibt zart, einfühlsam, geschmeidig, leidenschaftlich und mit großer Hingabe. „Die Alchemie der Nähe“ ist eine Geschichte, die einem in jedem Satz Liebe, Nähe, Verdrängen, Anerkennen von Gefühlen und das große Drama, das sich daraus ergibt, spüren lässt. Gaia Coltorti lässt die Liebe sprechen, wie sie ihren Gang nimmt, ohne dass man dagegen etwas tun kann. Liebe entsteht, weil man einen Menschen faszinierend findet, sich in seiner Nähe wohl fühlt, ihn neu kennenlernt, egal von welchem Blut er ist. Ein Roman über eine unmögliche junge Liebe, wie man sie in dieser Form sehr selten zu lesen bekommt.

Blessing, 367 Seiten; 19,99 Euro


Anzeige

Alex Dengler

Blätter treiben im Wind

Cover Blaetter treiben im WindBoston, Massachusetts. Donna Parrish entdeckt im Internet zufällig einen gefühlvollen Liebesbrief. Dort ist er nur kurze Zeit zu lesen. Donna hat sich den Liebesbrief aber ausgedruckt. Geschrieben ist er von einem T. Sie ahnt, dass sich dahinter ein Mann mit großen Gefühlen verbergen muss. Donna begibt sich auf Spurensuche und findet den Namen des Schreibers heraus: Tom Avellone. Donna schreibt Tom. Sie hofft, dass Tom der Mensch ist, der sie versteht und bei dem sie sich für immer fallen lassen kann. Zwischen ihnen entsteht ein Briefwechsel, der keine Zweifel offen lässt. Sie sind füreinander bestimmt. Dann fährt Donna für ein Wochenende zu Tom nach Vermont, wo gerade der Indian Summer begonnen hat. Es folgen 25 Stunden, die ihrer beider Leben für immer verändern werden.

Liebesroman nach einer wahren Geschichte.

Leserstimmen:

"Alex Dengler - der deutsche Nicholas Sparks!"

"Blätter treiben im Wind gehört für mich schon jetzt zu den Buch-Highlights des Jahres 2013!"

"Dramatische Liebesgeschichte in wunderschöner Kulisse."

Hier können Sie "Blätter treiben im Wind" als eBook kaufen.


Noam Shpancerdaumen runter

Der glücklose Therapeut

DerglueckloseTherapeutDavid Winter ist Psychologe und behandelt Menschen, die in ihrem Leben in eine Sackgasse geraten sind. Winter hat sich in seinem Alltag eingerichtet, beruflich wie privat. Doch als er den schwer depressiven Versicherungsangestellten Barry Long als Klient annimmt, werden plötzlich all seine Gewissheiten in Frage gestellt. Zum ersten Mal in seinem Berufsleben ist er überfordert. Er ringt um Kontrolle und stößt dabei an Grenzen. Als auch seine Familie ihm immer mehr entgleitet, ringt er verzweifelt um Kontrolle, und macht einen verhängnisvollen Fehler.

Eine Geschichte, von der ich mir viel versprochen hatte. Leider kann das Buch nur in einzelnen Punkten überzeugen. „Der glücklose Therapeut“ ist der glücklose Versuch, einen Roman zu schreiben, der unterhält und Tiefe hat. Noam Shpancer arbeitet als Professor für klinische Psychologie. Genau das merkt man seinem Buch an. In zu vielen Phasen liest es sich wie ein Fachbuch über Psychologie. Das ist durchaus interessant, aber man erwartet das so nicht im Vorfeld. Was an überbordendem Fachwissen da ist, lässt Shpancer bei der Figurentiefe vermissen. Von Anfang an wird man nie so richtig warm mit ihnen und das hält bis zum Ende an.

Knaus, 253 Seiten; 19,99 Euro


David Quammendaumen rauf

Spillover

SpilloverNeue Krankheiten, die sich auf der ganzen Welt ausbreiten, sind ein gefährliches Problem. Seuchen wie AIDS, Ebola und SARS erreichen dank moderner Verkehrsmittel schnell mehrere Kontinente. Ihnen ist eines gemeinsam: Die Erreger sprangen vom Tier auf den Menschen über – der so genannte Spillover. Das Buch berichtet von den Orten, von denen bevorzugt Viren, Bakterien und andere Erreger auf den Menschen übertragen werden. Von Forschern bei der Suche nach dem Ursprung der Seuchen, die sie zu Gorillas in den Kongo führen. Man beobachtet sie bei der Arbeit mit Fledermäusen in China und Affen in Bangladesch. Noch ist nicht klar, woher die nächste große Seuche kommt, aber ihr Ausbruch ist nur eine Frage der Zeit.

„Spillover“ ist ein Doku-Thriller, der einen auch noch im den Schlaf verfolgen wird. David Quammen beweist, wie man ein wissenschaftlich nicht einfaches Thema, packend und einfach erzählen kann. Ein Buch, das Schockmomente liefert, aber auch Hoffnung gibt, weil es zeigt, was die Menschen durch Beobachtung und Forschung erreichen können. David Quammen lässt den Leser in „Spillover“ um die halbe Welt reisen um zu zeigen, wo überall Gefahren lauern. Um dem Virus auf die Spur zu kommen ist akribische Arbeit nötig, man muss Puzzleteil für Puzzleteil aufwendig zusammenfügen, um den Ursprung zu finden, und um dann zu versuchen, etwas dagegen zu unternehmen. Virusforscher und Wissenschaftler sind wie Geheimagenten, sie versuchen den Feind aufzuspüren, zu bekämpfen und unschädlich zu machen – zum Schutz für die Menschheit.

DVA, 557 Seiten; 24,99 Euro


Jennifer Teegedaumen rauf

Amon

AmonWer „Schindlers Liste“ gesehen hat, dem wird der Name Amon Göth sofort etwas sagen. Er ist der brutale KZ-Kommandant, der für den Tod Tausender Juden verantwortlich ist. Jennifer Teege, die Tochter einer Deutschen und eines Nigerianers, findet durch Zufall heraus, dass Göth ihr Großvater war. Das ist ihre Geschichte der Aufarbeitung.
Den Gedanken mit sich herumzutragen, dass man von seinem Großvater aus Gründen der Rassen- und Religionszugehörigkeit getötet worden wäre, ist eine Last. Jennifer Teege befreit sich von dieser Last, in dem sie sich sehr mit der Vergangenheit auseinandersetzt. „Amon“ ist ein Buch voll von geschichtlichem, sozialem und kulturellem Sprengstoff. Ein Buch, das einen nicht mehr loslässt.

Rowohlt, 266 Seiten; 19,95 Euro


Robert Harrisdaumen rauf

Intrige

IntrigeParis, 1894. Alfred Dreyfus soll ein Spion sein und wird wegen Landesverrat zu lebenslanger Haft verurteilt und verbannt. Geheimdienstchef Picquart hegt Zweifel und rollt den Fall neu auf. Mit ungeahnten Folgen …
Ein historischer Polit-Thriller, der aktueller nicht sein könnte! Robert Harris kehrt nach seinen Bestsellern wie „Ghost“ und „Angst“ von der Gegenwart wieder in die Vergangenheit zurück. Mit „Intrige“ arbeitet er eine historisch interessante Justizgeschichte auf, die man als Leser nur so verschlingt.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Random House Audio. Einer von Deutschlands größten Fernseh- und Kinostars liest Robert Harris – Hannes Jaenicke. Und es ist nicht sein erster Harris. Mit seiner männlich reizvollen Stimme liegen ihm die spektakulären Geschichten von Robert Harris.19,99 Euro.

Heyne, 617 Seiten; 22,99 Euro


Hörbuch der Woche

Elizabeth Gilbertdaumen rauf

Das Wesen der Dinge und der Liebe

DasWesenderDingeundderLiebePhiladelphia, 5. Januar 1800. Alma Whittaker erblickt das Licht der Welt. Ihr umtriebiger Vater hat ein Vermögen mit dem Pflanzenhandel gemacht. Und auch Almas ganze Leidenschaft gilt der Botanik. Sie wächst auf zwischen den Pflanzen der prächtigsten Gewächshäuser und erfährt die beste Bildung. Almas Hunger, das Wesen aller Dinge bis ins Innerste zu verstehen, treibt sie voran zu den Moosen im heimischen Garten, zu den Orchideen der Karibik und in den gefährlichen Dschungel der Liebe. Am Ende wird Alma nicht nur verstehen, was echte Liebe ist, sondern auch, dass sich ihre Intelligenz mit der Darwins messen kann.

Elizabeth Gilberts ist die Autorin des Weltbestsellers „Eat, Pray Love“. Eine Geschichte, die sie selbst erlebt hat. Mit „Das Wesen der Dinge und der Liebe“ schreibt sie nun eine ganze andere Geschichte. Ein historischer Roman, der nur so erblüht vor Farben und Detailreichtum. Der Figur der Alma Whittaker gibt Elizabeth Gilbert ganz viel Leben. Sie zeichnet Almas Weg von Anfang bis Ende nach, dem Leser bzw. Hörer entgeht nichts. Almas Gefühlswelt rührt und überrascht einen. Sie ist eine außergewöhnliche Person. Die bekannte Schauspielerin Suzanne von Borsody verleiht der Geschichte mit ihrer Stimme einen herb-romantischen Touch. Sie liest schwungvoll und einfühlsam. Und das war viel Arbeit, denn die Lesung ist ungekürzt.

Auch als Hardcover erhältlich bei Bloomsbury Berlin, 22,99 Euro.

DAV, 20 CDs, ca. 25 Stunden; 29,99 Euro

Kolumne Nr. 273 vom 18.11.2013

Jojo Moyesdaumen rauf

Eine Handvoll Worte

EineHandvollWorte1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben. 2003. Ellie Haworth ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen. Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Ellie fragt sich: Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt  dabei auf Jennifer Stirling …

Nach dem sensationellen Bestseller „Ein ganzes halbes Jahr“ nun der neue Roman von Jojo Moyes. „Eine Handvoll Worte“ ist eine gefühlvolle und emotionale Geschichte über die Liebe und die ganz eigenen Wege, die sie geht. Die Story wird in zwei Strängen erzählt. Einmal der von Ellie, und dann der von Jennifer und Anthony. Wobei dieser besser ist, da diese Liebesgeschichte einem Freud und Leid bereitet. „Eine handvoll Worte“ ist eine verwobene Geschichte um das Finden und das Behalten der Liebe. Und das ist nicht einfach, wie der neue Roman von Jojo Moyes verrät. Man sollte an dieses Buch aber nicht mit der hohen Erwartung von „Ein ganzes halbes Jahr“ herangehen, denn dann könnte es sein, das man vielleicht ein wenig enttäuscht ist.

Rowohlt Polaris, 582 Seiten; 14,99 Euro


Anzeige

Alex Dengler

Blätter treiben im Wind

Cover Blaetter treiben im WindBoston, Massachusetts. Donna Parrish entdeckt im Internet zufällig einen gefühlvollen Liebesbrief. Dort ist er nur kurze Zeit zu lesen. Donna hat sich den Liebesbrief aber ausgedruckt. Geschrieben ist er von einem T. Sie ahnt, dass sich dahinter ein Mann mit großen Gefühlen verbergen muss. Donna begibt sich auf Spurensuche und findet den Namen des Schreibers heraus: Tom Avellone. Donna schreibt Tom. Sie hofft, dass Tom der Mensch ist, der sie versteht und bei dem sie sich für immer fallen lassen kann. Zwischen ihnen entsteht ein Briefwechsel, der keine Zweifel offen lässt. Sie sind füreinander bestimmt. Dann fährt Donna für ein Wochenende zu Tom nach Vermont, wo gerade der Indian Summer begonnen hat. Es folgen 25 Stunden, die ihrer beider Leben für immer verändern werden.

Liebesroman nach einer wahren Geschichte.

Leserstimmen:

"Alex Dengler - der deutsche Nicholas Sparks!"

"Blätter treiben im Wind gehört für mich schon jetzt zu den Buch-Highlights des Jahres 2013!"

"Dramatische Liebesgeschichte in wunderschöner Kulisse."

Hier können Sie "Blätter treiben im Wind" als eBook kaufen.


Edward St Aubyndaumen runter

Am Abgrund

AmAbgrundEs waren nur drei Tage und Nächte mit Sabine, aber Peter Thorpe, der perfekte Londoner Banker, kann sie nicht mehr vergessen. Auf eine beiläufige Bemerkung von ihr folgt er der Spur der flüchtigen Geliebten bis nach Kalifornien, ohne auch nur ihren Nachnamen zu kennen. Dort trifft er auf Amerikaner in unterschiedlichen Phasen der Selbstfindung. Ob beim Sermon eines Antiguru-Gurus auf die spirituelle Freiheit oder Problemen beim tantrischen Sex: Immer muss Peter seine wahre Absicht verbergen - Sabine wiederzufinden.

„Am Abgrund“ ist ein Frühwerk aus dem Jahre 1998 von Bestseller-Autor Edward St Aubyn. Bekannt wurde er bei uns mit der „Melrose-Saga“, deren erster Band „Schöne Verhältnisse“ war. „Am Abgrund“ hat nicht wenige Momente, die einen ganz fies schmunzeln lassen, aber auch genauso viele Momente, in denen die Geschichte durchhängt. St Aubny verrennt sich zu oft in esoterischem Geschwafel. Bei den Charakteren, die Peter trifft, denkt man öfter, kann es denn sein, das es solche verquerten esoterischen Denkweisen gibt? Es gibt sie, klar, aber das wird nach einiger Zeit des Lesens auch anstrengend. Edward St Aubyn ist ein guter Autor, der wundervolle Sätze formen kann, aber „Am Abgrund“ steht hinter seinen anderen Werken zurück.

Piper, 303 Seiten; 22,99 Euro


Andreas Eschbachdaumen rauf

Todesengel

TodesengelErich Sassbeck ist zur falschen Zeit am falschen Ort. Er will Zivilcourage zeigen und bezahlt das fast mit seinem Leben. Doch am Ende ist er es, der überlebt, während seine Angreifer tot sind. Sassbeck sagt beim Verhör, er habe einen „Engel“ gesehen, der habe die Angreifer erschossen. Die Polizei glaubt das nicht, sondern an Notwehr von Sassbeck, aber die Spuren deuten dann eindeutig auf einen anderen Täter hin. Währenddessen findet der Journalist Ingo Praise bald Beweise, dass Sassbecks Geschichte stimmt. Ein Unbekannter streift durch die Stadt und beschützt Unschuldige. Eine weitere Tat geschieht. Nun macht Praise den "Todesengel" zum Star - und löst damit eine Katastrophe aus.

Andreas Eschbach ist wieder ein Thriller gelungen, der seinesgleichen sucht. In „Todesengel“ geht es um Selbstjustiz für die Schwachen. Wenn der Staat seine Macht nicht nutzen kann, ergreift ein anderer die Macht. Als Leser ist man hin- und hergerissen. Das sollte man eigentlich nicht sein, aber der Rechtsstaat versagt hier leider all zu oft. Täter haben mehr Rechte als Opfer. Die Opfer werden vergessen, an die Täter denkt man. „Todesengel“ ist weit mehr als ein spannender Roman, der in der Gesellschaft zu einer Diskussion führen sollte. Er ist eine Betrachtung eines Systems, das mit dieser Rechtsauslegung irgendwann einmal aus den Fugen geraten kann.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Lübbe Audio. Matthias Köberlin, der schon mehrere Eschbachs eingelesen hat, widmete sich auch dem „Todesengel“ mit sprachlicher Raffinesse und Eigenständigkeit. 19,99 Euro.

Lübbe, 543 Seiten; 19,99 Euro


Matthew Reillydaumen rauf

Arctic Fire

ArcticFireEigentlich wollte die CIA Captain Shane Schofield, Scarecrow, loswerden. Doch jetzt droht die Vernichtung der gesamten nördlichen Halbkugel durch eine Superwaffe. Nur Scarecrow kann die Katastrophe verhindern. Ihm bleiben fünf Stunden, um in der Kälte der Arktis die Terroristen aufzuspüren und zu besiegen.
Der Nonstop-Action-Spezialist hat wieder zugeschlagen! „Arctic Fire“ wird Sie in ihren Lesesessel drücken und literarisch unter Dauerbeschuss halten. Mathew Reilly hat mit Scarecrow einen literarischen Actionhelden erschaffen, der es krachen lässt und trotzdem eine Tiefe in der Figur zu bieten hat.

List, 464 Seiten; 19,99 Euro


Cid Jonas Gutenrathdaumen rauf

110 – Ein Bulle bleibt dran

110Mehr als 3.000 Menschen wählen in Berlin täglich die 110. Sie rufen an, weil sie bedroht werden oder überfallen worden sind, weil sie verletzt wurden oder in Gefahr schweben; weil sie nach Hoffnung suchen, wo es schon keine mehr zu geben scheint. Der Autor hat über ein Jahrzehnt Notrufe entgegengenommen, hier erzählt er wieder davon.
Mit „110 – Ein Bulle hört zu“ landete der Polizist Cid Joans Gutenrath einen Bestseller. Jetzt legt er mit „110 – Ein Bulle bleibt dran“ gleichwertig nach. Wieder schreibt er Geschichten, die das Leben in einer Großstadt widerspiegeln. Sie zeigen Menschen, in schweren schicksalsträchtigen Situationen.

Ullstein, 297 Seiten; 14,99 Euro


Hörbuch der Woche

Martin Kristdaumen rauf

Drecksspiel

DrecksspielSchlüssel rasseln an der Tür. »Ich hab mich hübsch gemacht«, wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und … sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Sie hat nur einen Gedanke in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden! – Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan. Seit der Expolizist David Gross vor Jahren untertauchen musste, arbeitet er als diskreter Problemlöser. Diesmal ist es ein grauenvoller Entführungsfall, der ihn in tiefe Abgründe führt.

Martin Krist ist das Pseudonym von Marcel Feige. Unter beiden Namen hat er schon Krimis und Thriller veröffentlicht, die mit ihren rasanten und trotzdem tiefgehenden Storys restlos überzeugten. So gelingt ihm das auch bei seinem neuen Thriller-Highlight „Dreckspiel“. Man ist von der ersten Seite bzw. Sekunde an gebannt und das hält bis zum Schluss an. „Drecksspiel“ – teuflisch guter Thriller! Martin Krist nennt in diesem Buch auch einen Firmennamen, der mir trotz der Spannung immer wieder ein Schmunzeln entlockte – Pixelschupser. Tobias Kluckert hat eine Stimme, bei der man alles vergisst. Er gehört zu den ganz großen charismatischen Stimmen in Deutschland. Wer ein Hörbuch mit ihm als Vorleser bekommt, wird es nicht mehr hergeben wollen.

Auch als Taschenbuch erhältlich bei Ullstein, 9,99 Euro.

Hörbuch Hamburg Downtown, 5 CDs, 368 Minuten; 14,99 Euro

Kolumne Nr. 272 vom 11.11.2013

Cecelia Aherndaumen rauf

Die Liebe deines Lebens

Die LiebedeinesLebensChristine erlebt, wie sich ein Mann das Leben nimmt. Sie beginnt vieles zu hinterfragen in ihrem Leben. Zudem beendet sie auch ihre Ehe mit einem Mann, den sie nie richtig geliebt hat. Dann bekommt Christine eine zweite Chance. Adam ist über das Geländer einer Brücke geklettert und will sich das Leben nehmen. Sie will ihm helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist. Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst in Adam verliebt.

Liebe auf den ersten Blick. Darum geht es in „Die Liebe deines Lebens“ nicht. Cecelia Ahern geht der Liebe akribisch auf die Spur. Wie kommt sie zu uns? Wie vergeht sie? Wie entsteht sie neu? Und vor allem zeigt sie, dass Liebe etwas ganz Großes ist. Der Roman verrät auch, dass es für die Liebe nicht den richtigen Ratgeber gibt, da sie so vielseitig und verschieden ist. Wenn zwei Menschen sich finden und wirklich lieben, dann ist das das größte Glück. Das Leben spielt mit einem Roulett und manchmal trifft die Kugel genau auf die gesetzte Zahl, die da Liebe heißt. Meist, wenn man nicht damit rechnet. Wenn man schon aufgeben will. Wenn man denkt, es gibt sie nicht, die große Liebe. Davon handelt „Die Liebe deines Lebens“.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Argon Hörbuch. Luise Helm, die bereits mehrere Ahern-Geschichten eingelesen hat, macht auch bei „Die Liebe deines Lebens“ wieder einen guten Job. Mit ihrer weichen, weiblichen Stimme versteht sie es, die romantisch-gefühlvolle Stimmung des Romans gut einzufangen. 19,95 Euro.

Krüger, 378 Seiten; 16,99 Euro


Anzeige

Alex Dengler

Blätter treiben im Wind

Cover Blaetter treiben im WindBoston, Massachusetts. Donna Parrish entdeckt im Internet zufällig einen gefühlvollen Liebesbrief. Dort ist er nur kurze Zeit zu lesen. Donna hat sich den Liebesbrief aber ausgedruckt. Geschrieben ist er von einem T. Sie ahnt, dass sich dahinter ein Mann mit großen Gefühlen verbergen muss. Donna begibt sich auf Spurensuche und findet den Namen des Schreibers heraus: Tom Avellone. Donna schreibt Tom. Sie hofft, dass Tom der Mensch ist, der sie versteht und bei dem sie sich für immer fallen lassen kann. Zwischen ihnen entsteht ein Briefwechsel, der keine Zweifel offen lässt. Sie sind füreinander bestimmt. Dann fährt Donna für ein Wochenende zu Tom nach Vermont, wo gerade der Indian Summer begonnen hat. Es folgen 25 Stunden, die ihrer beider Leben für immer verändern werden.

Liebesroman nach einer wahren Geschichte.

Leserstimmen:

"Alex Dengler - der deutsche Nicholas Sparks!"

"Blätter treiben im Wind gehört für mich schon jetzt zu den Buch-Highlights des Jahres 2013!"

"Dramatische Liebesgeschichte in wunderschöner Kulisse."

Hier können Sie "Blätter treiben im Wind" als eBook kaufen.


Turit Fröbedaumen runter

Die Kunst der Bausünde

DieKunstderBausuendeBausünde ist nicht gleich Bausünde. Manches, was landläufig als Bausünde bezeichnet wird, ist nur aus der Mode geraten, einiges wurde bereits als Bausünde geplant und anderes wiederum ist erst nachträglich durch Anbauten, Überformung oder Anstrich in den Stand der Bausünde erhoben worden. So unterschiedlich wie ihre Genese ist auch ihre architektonische Qualität. Je mehr Ablehnung und Unverständnis sie beim Betrachter auslöst, je größer ihr Störfaktor im Stadtbild, desto wahrscheinlicher ist es, dass es sich um eine gute Bausünde handelt. Aber das ist wie alles Geschmackssache.

Ein Buch voller Horror, Schrecken und Grausamkeiten, alle architektonischer Seite. Man kann es kaum glauben, was gebaut wurde und wie blind manche Verantwortlichen der Bauvorhaben sein mussten. Aber kein Stil soll ja auch ein Stil sein. Der Autor will hier das Thema Architektur hervorheben, trotzdem erinnert das Buch auch an die maßlose Verschwendung von Steuermilliarden, weil der Bund Sachen baut, die jeder vernünftige Geldverdiener ins Reich der Fantasie schieben würde. Man blättert das Buch schrecklich gerne durch, aber ein zweites Mal will man das dann nicht mehr tun. Somit hat „Die Kunst der Bausünde“ ganz schnell seinen Reiz verloren.

Quadriga, 254 Seiten; 16,99 Euro


Oliver Pötzschdaumen rauf

Die Burg der Könige

DieBurgderKoenige II1524. Die deutschen Lande werden von den Bauernkriegen zerrissen. Dem Adel droht der Verlust der Macht, dem Volk Hunger und Tod. Die Herrschaft Kaiser Karls V. ist in Gefahr. Agnes, die Herrin der mächtigen Burg Trifels, heiratet einen Adligen, aber nicht aus Liebe. Dieser verfolgt ganz eigene Pläne, die mit der Geschichte der Burg zu tun haben. Die Burg Trifels soll ein Geheimnis bergen, das über die Zukunft des von den Bauernkriegen zerrütteten Reichs entscheiden könnte. Die Burg rückt auch in den Blick zweier Herrscher. Agnes erkennt, dass das Erbe ihrer Familie zum Spielball der Mächtigen Europas zu werden droht. Sie macht sich mit ihrem Jungendfreund Mathis selbst auf die Suche nach dem Geheimnis der Burg.

Ein opulenter, farbiger, dramatischer und fesselnder Historienroman im Breitbandformat! Oliver Pötzsch hat mit seiner „Henkerstochter-Saga“ historische Bestseller geschrieben, die auch in andere Sprachen übersetzt worden sind. Mit „Die Burg der Könige“ legt er jetzt sein neuestes Werk vor, das einschlägt wie eine Donnerbüchse. Fast 1.000 Seiten historische Hochspannung! Das kennt man sonst nur von Rebecca Gablè. Spätestens mit „Die Burg der Könige“ hat sich Oliver Pötzsch nun in die erste Riege der historischen Autorinnen und Autoren in Deutschland geschrieben.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Hörbuch Hamburg. Bei diesem großen historischen Roman verlangt es nach einem der großen Hörbuch-Stimmen Deutschlands. Das ist Johannes Steck, der sich oft so großen Projekten annimmt und mit seiner Stimme stark umsetzt. 19,99 Euro.

List, 939 Seiten; 19,99 Euro


William Boyddaumen rauf

Solo

Solo IIJames Bond, geboren 1924, ist gerade 45 geworden. Nun wird er von M gerufen und nach Zanzarim beordert. Ein kleines afrikanisches Land, das nach Ölfunden im Bürgerkrieg versinkt. Die Mission von 007 ist es, den Krieg zu stoppen.
Ein neuer und echter James Bond 007 Roman! Der beste bisher, der nicht aus Ian Flemings Feder stammt. Und das will was heißen, denn es haben sich schon viele Autoren seitdem an der Kultfigur versucht. Nun macht es William Boyd, ein Literat, der etwas von Spannung und Stil versteht. Genau passend für die Figur von James Bond.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Osterwold Audio. Ein „alter“ 007 mit der neuen Filmstimme von 007 besetzt – Dietmar Wunder. Er veredelt mit seiner wunderbar markanten Stimme dieses Hörbuch.19,99 Euro.

Berlin Verlag, 365 Seiten; 19,99 Euro


Leo Bormans (Hrsg.)daumen rauf

Liebe – The World Book of Love

LiebeWarum lieben wir? Sind es die Hormone? Das Aussehen? Die inneren Werte? Geht es um Sex, Geld, Vertrauen? Warum lieben wir jemanden und warum werden wir geliebt? Das und noch vieles mehr verrät dieses Buch.
Was für ein wunderschönes Buch! Über das Schönste was es gibt auf dem Planeten, die Liebe. Diese großartige Zusammenstellung beleuchtet die Liebe von vielen Seiten. 113 Psychologen, Soziologen und Philosophen aus der ganzen Welt teilen ihre Erkenntnisse mit. Das zudem schön gestaltete Buch wartet dabei mit einigen Überraschungen auf.

DuMont, 352 Seiten; 25,00 Euro


Hörbuch der Woche

Val McDermiddaumen rauf

Der Verrat

DerVerratWährend die Ghostwriterin Stephanie Harker auf dem Flughafen von Chicago eine Sicherheitsschleuse passiert, muss sie hilflos mit ansehen, wie ihr fünfjähriger Adoptivsohn Jimmy von einem unbekannten Mann entführt wird. Als sie Jimmy folgen will, wird sie für eine Attentäterin gehalten und von der Security überwältigt. Erst die FBI-Agentin Vivian McKuras glaubt ihr. Aber Jimmy bleibt verschwunden. Die Geschichte, die hinter Jimmy steckt, ist aber lang und äußerst komplex. Stephanie war Ghostwriterin für eine D-Promi-Schönheit, und aus diesem Arbeitsverhältnis wird eine Freundschaft. Und dann passiert das Unfassbare …

Val McDermid hat diesmal keinen Thriller geschrieben, sondern ein Krimidrama, aber ein sehr ansprechendes. „Der Verrat“ ist äußerst spannend und mit vielen Überraschungen gespickt. Man bekommt auch einen Einblick in die Welt der gemachten Kurzzeitstars und in die Arbeit von Ghostwritern. Val McDermid fesselt einen die ganze Geschichte durch mit ganz unterschiedlichen Facetten. Die größte Überraschung erwartet einen aber dann am Ende. Hansi Jochmann, die deutsche Synchronstimme von Jodie Foster, bringt die beiden Frauentypen gekonnt und mit spielerischer Leichtigkeit rüber. Sie macht Kino für die Ohren!

Auch als Hardcover erhältlich bei Droemer 19,99 Euro.

Argon Hörbuch, 6 CDs, 498 Minuten; 19,95 Euro

Kolumne Nr. 271 vom 04.11.2013

Karen Rosedaumen rauf

Todeskind

TodeskindFord liegt verwirrt im Krankenhaus. Tagelang irrte er durch verschneite Wälder, auf der Flucht vor seinen Entführern. Doch er kann sich an nichts mehr erinnern. Seine Mutter, die Staatsanwältin Daphne Montgomery, ist schockiert, als sie hört, was ihr Sohn vor sich hin murmelt: „Hast du mich vermisst?“. Seit Jahren kämpft sie mit Panikattacken, denn genau diese Worte flüsterten die Männer, die sie selbst als Kind gefangen gehalten und missbraucht haben. Sie vertraut sich FBI Special Agent Joseph Carter an, der alle Hebel in Bewegung setzt, um der attraktiven Anwältin und ihrem Sohn zu helfen. Sie versuchen die Wahrheit endlich ans Licht zu bringen.

Karen Rose liefert wieder eine perfekte Mischung aus heißer Spannung und psychologisch ausgereiften Figuren! Sie tut nichts schnell ab, sondern widmet sich der Storyline und ihrem Personal mit Hingabe. Das macht ihre Thriller so einzigartig! Und eine breite Leserschaft hat sie damit auch gefunden, denn ihre Bücher sind ausnahmslos Bestseller. „Todeskind“ ist ein vielschichtiger und spannender Thriller aus der heißen Feder von Karen Rose! Am Ende des Buches ist wieder ein Verzeichnis mit einer kurzen Zusammenfassung von Karen Rose 13 bisher veröffentlichten Thrillern. Für Neueinsteiger sehr geeignet, damit Sie einen Überblick über die Thriller-Welt der Karen Rose bekommen.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Lübbe Audio. Sabina Godec verleiht dem „Todeskind“ eine spannende stimmliche Aura. 19,99 Euro.

Knaur, 720 Seiten; 19,99 Euro


Anzeige

Alex Dengler

Blätter treiben im Wind

Cover Blaetter treiben im WindBoston, Massachusetts. Donna Parrish entdeckt im Internet zufällig einen gefühlvollen Liebesbrief. Dort ist er nur kurze Zeit zu lesen. Donna hat sich den Liebesbrief aber ausgedruckt. Geschrieben ist er von einem T. Sie ahnt, dass sich dahinter ein Mann mit großen Gefühlen verbergen muss. Donna begibt sich auf Spurensuche und findet den Namen des Schreibers heraus: Tom Avellone. Donna schreibt Tom. Sie hofft, dass Tom der Mensch ist, der sie versteht und bei dem sie sich für immer fallen lassen kann. Zwischen ihnen entsteht ein Briefwechsel, der keine Zweifel offen lässt. Sie sind füreinander bestimmt. Dann fährt Donna für ein Wochenende zu Tom nach Vermont, wo gerade der Indian Summer begonnen hat. Es folgen 25 Stunden, die ihrer beider Leben für immer verändern werden.

Liebesroman nach einer wahren Geschichte.

Leserstimmen:

"Alex Dengler - der deutsche Nicholas Sparks!"

"Blätter treiben im Wind gehört für mich schon jetzt zu den Buch-Highlights des Jahres 2013!"

"Dramatische Liebesgeschichte in wunderschöner Kulisse."

Hier können Sie "Blätter treiben im Wind" als eBook kaufen.


Wladimir Kaminerdaumen runter

Diesseits von Eden

DiesseitsvonEdenIhren Schrebergarten mussten Wladimir Kaminer und seine Familie aufgeben, weil sie nicht so anpflanzen wollten, wie der Gartenverein es verlangte. Nun wollen sie es an anderer Stelle versuchen, in Glücklitz, einem kleinen Dorf vor den Toren Berlins. Keine Straßenkarte kennt diesen Ort mit dem kleinen Haus direkt am See. Dabei hat Glücklitz einiges zu bieten, das pure Landleben ohne Schule, Bäcker, Arzt und unverwechselbaren Einwohnern. Für Wladimir Kaminer ist das Dorfleben ein Abenteuer samt Torpedokäfern und Rettichbeeten, der Organisation einer „Russendisko“ in der Dorfscheune, verschwiegenen Fischen und noch einigem mehr.

Bestsellerautor Wladimir Kaminer lässt uns wieder an seinem Leben teilhaben. Er erzählt, wie fast jedes Jahr, seine erlebten Geschichten. Man erfährt u. a., dass Migrant Kaminer mal schnell ein Haus auf dem Land kaufen kann, um einen kleinen Garten anbauen zu können; dass weder er noch seine Frau Autofahren können, man es aber können muss, wenn man ein Haus auf dem Land hat und in der Stadt wohnt; dass ein kleiner Ort sein ganz spezielles Eigenleben hat; was Kaminers Tochter in der Schule über Auslandssemester erfährt; und auch ganz viel erfährt man über das Angeln und das Fischen. Nebenbei flechtet Kaminer in seine 21 Geschichten auch wieder einiges aus der russischen Seele ein. „Diesseits von Eden“ ist ein Buch ohne Höhepunkte. Es fließt leicht dahin wie ein Dorfbach. Das kann manchmal tröstlich sein, aber auf die Dauer doch sehr langweilig.

Manhattan, 253 Seiten; 17,99 Euro


Ian McEwan daumen rauf

Honig

HonigCambridge, 1972. Serena Frome ist ein gutaussehendes Mädchen mit blonden Locken, sie trägt gerne einen Minirock und ist darüber hinaus auch noch klug. Sie schließt gerade ihr Mathematik-Studium ab und ist eine leidenschaftliche Leserin. Der Kalte Krieg dauert an, der MI5 will Schriftteller und Intellektuelle fördern, deren politische Haltung richtig ist. Die Operation trägt den Codenamen „Honig“. Serena ist die perfekte Besetzung um den literarischen Zirkel eines aufstrebenden jungen Autors zu infiltrieren. Zunächst liebt Serena seine Erzählungen, dann den Mann. Wie lange kann Serena ihre falsche Identität aufrechterhalten? Und nicht nur Serena lügt wie gedruckt.

„Honig“ erlaubt einen Blick in die Köpfe der Menschen, einen Blick auf die Literatur, einen Blick in die 1970er. Einblicke, so eindringlich geschrieben wie es nur wenige können. Ian McEwan kann es. „Honig“ ist Liebesroman, Spionagegeschichte eine literarische Zeitreise in ein spannendes Jahrzehnt. Das England der 1970er, die Zeit des Kalten Krieges, das bringt einem McEwan auf federleichte Weise näher. Man bekommt einen ganz anderen Blick darauf, als in einem Thriller oder einem Sachbuch aus dieser Zeit. Mit Ian McEwan lernt man die Menschen kennen, ob man will oder nicht. Er beschreibt sie und einfache Dinge wie ein Maler ein einfaches Bild zu einem bestechenden Gemälde macht.

Auch als Hörbuch erhältlich bei Diogenes Hörbuch. Ein edler Autor, eine elegant erzählte Geschichte, das verlangt nach einer edlen und eleganten Stimme: Eva Mattes. 34,90 Euro.

Diogenes, 459Seiten; 22,90 Euro


Dr. med. Ulrich Strunzdaumen rauf

Vitamine

VitamineVitamine sind Lebensbausteine, ohne die wir nicht überleben könnten. Als Teil vieler Enzyme und Botenstoffe steuern sie lebenswichtige Funktionen im Stoffwechsel, sind Bestandteile des antioxidativen Zellschutzsystems und regulieren das An- und Abschalten bestimmter Gene. Dieses Buch schlüsselt die Vitamine auf.
Schon mit „Das neue Anti-Krebs-Programm“ hat Ulrich Strunz ein Buch geschrieben, das ein Leben verändern, gar ein Leben retten kann. Dr. med. Ulrich Strunz ist ein Lebensretter! Mit seinem neuen Buch „Vitamine“ gibt er tiefe Einblicke über die Wichtigkeit jedes Einzelnen Vitamins. Erhellend und sofort umzusetzen im eigenen Leben. Wieder ein Buch, das ein Leben zum positiven verändern kann.

Heyne, 255 Seiten; 17,99 Euro


Stephen Hawkingdaumen rauf

Meine kurze Geschichte

MeineKurzeGeschichteJahrhundertphysiker Stephen Hawking lässt sein ganz privates und wissenschaftliches Leben Revue passieren. Mit 20 Jahren erfuhr er, dass er an der degenerativen Erkrankung des motorischen Nervensystems (ALS) leidet, trotzdem machte er mit dem Studium weiter und wurde später zu dem, was er heute ist.
In einem minimalistischen Stil, einem Daumenkino gleich, erzählt Stephen Hawking von seinem Leben. Beginnend mit seiner Kindheit bis hin zu seinem Physikerleben. Eine Lebensbeichte, die rührend und aufmunternd zugleich ist. Man kann im Leben vieles schaffen, wenn man nur will.

Rowohlt, 150 Seiten; 19,99 Euro


Hörbuch der Woche

Khaled Hosseinidaumen rauf

Traumsammler

TraumsammlerAbdullah ist zehn und liebt seine kleine Schwester Pari über alles. Die beiden leben in einem kleinen Dorf in den kargen Weiten Afghanistans und fürchten nur eines: den Dämon aus den fernen Bergen, der in Sturmnächten auf die Dächer der Häuser klopft und sich eines der Kinder holt. Eines Tages bringt der Vater die Geschwister nach Kabul, in der Hoffnung auf einen Ausweg aus seiner Not. Die beiden Kinder werden getrennt, und eine lebenslange Suche beginnt. Ihr beider Leben wird nun ein anderes.

Eine Geschichte wie ein modernes Märchen, das heißt, dass das wahre Leben die Hauptrolle spielt. Der Roman umspannt eine lange Zeit und der Leser darf viele Figuren in unterschiedlichen Jahrzehnten kennenlernen. „Traumsammler“ ist bewegend, ergreifend, dramatisch. Ein Roman wie das Leben. Nach dem Weltbestseller „Drachenläufer“ wird auch dieser Roman die Leser bzw. Hörer begeistern. Boris Alijnovic, „Tatort“-Kommissar und versierter Hörbuchsprecher, und Maja Schöne, Theater- und Filmschauspielerin, lesen mit Hingabe und Eleganz diese besondere Geschichte. Argon Hörbuch hat für den neuen Hosseini ein gutes und passendes Sprecherteam gefunden.

Auch als Hardcover erhältlich bei S. Fischer, 19,99 Euro.

Argon Hörbuch, 12 CDs, 819 Minuten; 29,95 Euro