Kolumne vom 06.11.2017 - Nr.481


Cassandra Clare

daumen rauf

Lord of Shadows – Die dunklen Mächte 2

Lord of Shadows Die dunklen Mächte 2

Die junge Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn aus der Freundschaft zu ihrem Parabatai Julian ist Liebe geworden – und nach den Gesetzen der Schattenjäger hat eine Beziehung zwischen zwei Parabatai tödliche Konsequenzen. Um Julian und sich zu schützen, lässt sich Emma daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der fünf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist. Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Die Feenwesen mussten sich nach dem Dunklen Krieg harten Bedingungen beugen und begehren auf. Aufgerieben zwischen den Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze müssen Emma, Julian und Mark ihre privaten Sorgen vergessen und gemeinsam für all das kämpfen, was sie lieben.

Cassandra Clare ist weltweit eine Ikone im Fantasy-Genre! Ihre Reihe „Chroniken der Unterwelt“ wurde über 50 Millionen Mal verkauft. Mit ihrer neuen Reihe „Chroniken der Dunklen Mächte“ setzt sie nun ihren Bestseller-Siegeszug fort. Der erste Teil der Reihe „Lady Midnight“ konnte schon durchweg begeistern. Nun liegt der zweite Teil vor, „Lord of Shadows“. Cassandra Clare begeistert mit einer mitreißenden Story und hervorragenden Charakteren! Auch diesmal. Die Geschichte bekommt ein paar unerwarteter Wendungen und bietet reichlich Spannung. Cassandra Clare ist eine Wucht! Den Leser über 800 Seiten zu fesseln ist ein Kunststück, ihr ist es gelungen. Den Abschlussband der Trilogie kann man nun kaum erwarten. Der Cliffhanger am Ende des Buchs hat es in sich.

Lord of Shadows Die dunklen Mächte 2 mp3


Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Wie schon „Lady Midnight“ liest Simon Jäger auch den zweiten Teil der Trilogie. Simon Jäger bietet immer ein Hörerlebnis! 19,99 Euro. Hörprobe

Goldmann, 828 Seiten; 19,99 Euro


Daniel Kehlmann

daumen runter

Tyll

Tyll

Tyll Ulenspiegel - Vagant, Schausteller und Provokateur - wird zu Beginn des 17. Jahrhunderts als Müllerssohn in einem kleinen Dorf geboren. Sein Vater, ein Magier und Welterforscher, gerät schon bald mit der Kirche in Konflikt. Tyll muss fliehen, die Bäckerstochter Nele begleitet ihn. Auf seinen Wegen durch das von den Religionskriegen verheerte Land begegnen sie vielen kleinen Leuten und einigen der sogenannten Großen: dem jungen Gelehrten und Schriftsteller Martin von Wolkenstein, dem melancholischen Henker Tilman und Pirmin, dem Jongleur, dem sprechenden Esel Origenes, dem exilierten Königspaar Elisabeth und Friedrich von Böhmen, dem Arzt Paul Fleming, und nicht zuletzt dem fanatischen Jesuiten Tesimond und dem Weltweisen Athanasius Kircher. Ihre Schicksale verbinden sich zu einem Zeitgewebe vom Dreißigjährigen Krieg.

Daniel Kehlmann ist einer der meistüberschätzten Autoren unserer Zeit! Keiner seiner Romane konnte mich bisher überzeugen. Es gibt in Deutschland hunderte von Autoren, die um ein vielfaches besser sind als er. Den Hype um diesen mittelmäßig talentierten Autor kann ich nicht nachvollziehen. Aber mein Beruf verlangt es, dass ich mich auch wieder mit seinem neuen Werk beschäftige, das da heißt „Tyll“. Und Daniel Kehlmann bestätigt mich wieder zu einhundert Prozent. Ein mittelmäßiger Autor hat einen mittelmäßigen Roman geschrieben. Die Geschichte bietet dem Leser natürlich etwas. Ein historischer Streifzug durch die damalige Zeit, aber auch unwirklich. Zu viel Fantastereien, zu wenig Spannung und oft gähnend langweilig. Würde auf dem Cover nicht Daniel Kehlmann stehen, wäre dieser Roman nur als Taschenbuch erschienen und über 5.000 verkaufte Exemplare nicht hinausgekommen.

Rowohlt, 474 Seiten; 22,95 Euro


Matthew Weiner

daumen rauf

Alles über Heather

Alles über HeatherNew York. Mark und Karen Breakstone, beide an die 40, haben sich spät gefunden, aber ihrer Liebe tut das keinen Abbruch. Der heiße Sex am Anfang ihrer Beziehung überdeckt so manches, aber trotzdem, Mark und Karen heiraten. Bald darauf kommt Heather zur Welt. Ein ganz besonderes Mädchen, intelligent, offen und wunderschön. Karen, die glücklich ist mit ihrem Leben, Mark bietet ihr Wohlstand und Sicherheit, wendet sich immer mehr der Tochter zu. Mark fühlt sich über die Jahre außen vor. Ihre Beziehung bekommt Risse, aber sie bleiben ein Ehepaar. Als Heather in die Pubertät kommt passiert etwas, mit dem niemand gerechnet hat. Der gewalttätige Bobby taucht auf. Er renoviert das Haus mit, in dem die Breakstones wohnen. Und Bobby will nur noch eins: Heather. Er will sie vergewaltigen und töten …

Matthew Weiner, u. a. Autor und Produzent von den grandiosen Serien „Mad Men“ und „The Sopranos“ hat mit „Alles über Heather“ seinen ersten Roman geschrieben. Ein kleiner Roman mit 124 Seiten, bei dem man nicht allzu viel Detailtiefe erwarten darf, das aber trügt das Leseerlebnis nicht. Matthew Weiner schreibt pointiert und erzählt eine Geschichte, die einen nahe geht. Daher ist man gefesselt von den Figuren, ihren Beziehungen untereinander, ihren Entwicklungen, und natürlich, von dem, was mit Heather passiert. Denn darauf läuft der ganze Roman hinaus. Ein kleiner Roman, der ganz groß daherkommt! Sehr spannend, und man muss ihn in einem Rutsch lesen.

Rowohlt, 124 Seiten; 16,00 Euro


Tad Williams

daumen rauf

Die Hexenholzkrone 1 – Der letzte König von Osten Ard 1

Die Hexenholzkrone 1 Der letzte König von Osten Ard 1 Osten Ard ist in Aufruhr. Seit 30 Jahre regieren König Simon und Königin Miriamel mit Weisheit und Güte über ihr Land. Doch die dunklen Mächte sammeln sich um die Nornenkönigin und wollen sich Osten Ard untertan machen. Vor allem Prinz Morgan ist in Gefahr, denn die Feinde wollen seine Thronbesteigung verhindern und selbst die Macht erlangen. Da ruft König Simon seine alten Freunde zu Hilfe, und Binabiq, Aditu, Jiriki und Jeremias treten gemeinsam mit ihm gegen die Nornen und andere Widersacher an. Wird es einen gerechten Kampf geben? Können die Freunde Osten Ard verteidigen? Und wird Prinz Morgan unversehrt aus der Schlacht zurückkehren?

Wenn einer der Großmeister der Fantasy zu einem seiner Meisterwerke zurückkehrt, was kann man dann davon erwarten? Nur Gutes?, denken Sie. Genau richtig! Der Amerikaner Tad Williams kehrt mit „Die Hexenholzkrone“ (wegen der Wucht der Originalausgabe hat Klett-Cotta den Band in Teil 1 und 2 gesplittet) nach Jahrzehnten zurück nach Osten Ard. Unter epischer Fantasy macht es Tad Williams nicht, so auch bei „Die letzten Könige von Osten Ard“. Wer Tad Williams kennt, weiß, dass man Zeit mitbringen muss. Er entfaltet seine Geschichten langsam, aber dafür bekommt man unheimlich viel geboten.

Die Hexenholzkrone 1 Der letzte König von Osten Ard 1 mp3


Auch als Hörbuch erhältlich bei der Hörverlag. Andreas Fröhlich ist eine Klasse für sich! Wenn er vorliest, kann man nur zuhören. 19,99 Euro. Hörprobe

Klett-Cotta, 745 Seiten; 20,00 Euro


Tanja Kinkel

daumen rauf

Grimms Morde

Grimms Morde

Kassel, 1821: Die ehemalige Mätresse des Landesfürsten wird nach Märchenart bestialisch ermordet. Die einzigen Indizien weisen ausgerechnet auf die Gebrüder Grimm. Weil die Polizei nicht in Adelskreisen ermitteln kann, kommen den Grimms Jenny und Annette von Droste-Hülshoff zur Hilfe. Bei ihrer Suche müssen sich die vier aber auch ihrer Vergangenheit stellen: Vorurteilen, Zuneigung, Liebe – und Hass, und diese Aufgabe ist nicht weniger schwierig. In einer Zeit, wo am Theater in Kassel ein Beifallsverbot erteilt wird, damit Stücke nicht politisch missbraucht werden können, Zensur und Überwachung in deutschen Fürstentümern wieder Einzug halten und von Frauen nur Unterordnung erwartet wird, sind Herz und Verstand gefragt.

Tanja Kinkel beweist viel Fantasie und Ideenreichtum. „Grimms Morde“ ist ein ganz besonderer historischer Krimileckerbissen! Und noch mehr. Zugleich Drama und es vermittelt spielerisch nebenbei ein Bild der damaligen Zeit. Den Charakteren haucht Tanja Kinkel ganz viel Leben ein, besonders der Blick auf die Gebrüder Grimm ist mehr als interessant. Man geht als Leser mit auf Spurensuche und hofft auf einen guten Ausgang.

Droemer, 472 Seiten; 22,99 Euro


Hörbuch der Woche

daumen rauf

Marc-Uwe Kling

QualityLand

QualityLand2

Willkommen in QualityLand! In der Zukunft ist alles durch Algorithmen optimiert: QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt. Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen – denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: o.k. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter immer mehr das Gefühl, dass mit dem System etwas nicht stimmt. Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller?

Der lustigste und zugleich modernste Roman des Jahres! „QualityLand“ ist der beste deutsche satirische Roman seit „Er ist wieder da“. Nur geht es bei „QualityLand“ nicht um die deutsche Vergangenheit, sondern um die qualitätsoptimierte Zukunft. Marc-Uwe Kling zündet mit „QualityLand“ ein satirisches Ideenfeuerwerk das seinesgleichen sucht! Bei diesem Roman ist wirklich jeder Satz ein neues kleines Abenteuer, das auf den Hörer und Leser wartet. Und es ist – natürlich auch – das lustigste Hörbuch des Jahres! Als Hörbuch ist die Geschichte sogar noch besser, da es super süffisant und qualitätsoptimiert vom Autor selbst gelesen wird. Nicht im Studio aufgenommen, sondern eine Live-Lesung vor Publikum. Das gibt dem Ganzen einen zusätzlichen Kick. Hörprobe
QualityLand1


Auch als Hardcover erhältlich bei Ullstein, 18,00 Euro.

 

Hörbuch Hamburg, 7 CDs, 503 Minuten; 18,00 Euro


Denglers-buchkritik.de