Kolumne vom 01.01.2018 - Nr.489


David Falk

daumen rauf

Blutsbande – Krieger des Nordens 1

Blutsbande Krieger des Nordens 1

Die Brüder Seran und Kayo entstammen einer Linie nordischer Krieger. Als Kinder wurden sie ihrer Familie entrissen, nachdem ihr Dorf vom Volk der Thebaner erobert wurde, aber daran erinnern sie sich kaum. Während Kayo als Sklave niederste Dienste verrichten muss, macht der junge Seran Karriere als Offizier im thebanischen Heer. Doch dann wird sein Bruder ermordet, und die Stämme des Nordens erheben sich zum Aufstand gegen das Kaiserreich. Seran muss sich entscheiden: Will er als Feldherr in die Fußstapfen seines thebanischen Ziehvaters treten oder sein Volk befreien?

David Falk gehört zu den größten Talenten unter den deutschen Fantasy-Autoren! Er hat mit seiner 4-bändigen Reihe um den „Letzten Krieger“ den Puls der Fantasy-Fans auf Touren gebracht. Nun startet er eine neue Reihe, „Die Krieger des Nordens“. Und schon der erste Band hat es wieder in sich. David Falk lässt keine Langeweile aufkommen! In „Blutsbande“ gibt es reichlich spannende Momente, Action, tollkühne Helden, eine dem Römischen Reich anmutende Welt, kaiserliche Garden, Gladiatoren, Piraten, Zwerge, Zauberer, Nordmänner, David Falk lässt nichts unversucht, um den Leser eine spannende und magische Welt zu bieten. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band vom „Krieger des Nordens“!

Piper, 557 Seiten; 14,00 Euro


Meredith Wild

daumen runter

All for You - Sehnsucht

All for You Sehnsucht

Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen - und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist?

Bestsellerautorin hat mit ihrer „Hard“-Reihe die Herzen ihrer meist weiblichen Leser schneller schlagen lassen. Nun startet sie mit „All-for-You“ eine neue Reihe. „Sehnsucht“ ist der erste Roman der Trilogie, „Liebe“ und „Verlagen“ folgen schon bald. Große, spannende Momente oder das der Roman einen fesselt, nein, das darf man von „Sehnsucht“ nicht erwarten. Es gibt reichlich erotische Szenen und das ewige Hin und Her zwischen Maya und Cameron. Das alles nervt aber schnell. Auch eine große Entwicklung findet in der Geschichte nicht statt. Die harten Fans dieser Erotik-Reihen werden aber wahrscheinlich trotzdem ihre Freude daran haben. Ich fand das Ganze sehr eintönig!

Lyx, 384 Seiten; 12,90 Euro


Julie Buntin

daumen rauf

Marlena

MarlenaDie fünfzehnjährige Cat ist neu in der Stadt, einsam und unglücklich - bis sie ihre Nachbarin kennenlernt, die wunderschöne und unberechenbare Marlena. Eine Mädchenfreundschaft beginnt, voller Versprechungen, intensiv und gefährlich wie die Jugend selbst: erste Drinks, erste Zigaretten, erste Küsse. Marlena aber wird immer riskanter - und Cat wird ein Versprechen brechen, das sie jetzt, Jahrzehnte später, einholen wird.

Feinfühlig, fesselnd, intelligent, herzzerreisend. Das ist „Marlena“, und noch viel mehr. Das Bild, das die charmante Julie Buntin, die in Amerika für ihren Roman gefeiert wird, von den Mädchen Cat und Marlena entwirft ist so klar, das man jeden Satz mitfühlt, mitleidet, und denkt, nein, was kann man tun, das es nicht zu diesem tragischen Ende kommt. Julie Buntins Erzählweise ist zu Anfang etwas spannungsmindernd, da sie ja schon verrät, wer von den beiden Mädchen sterben wird. Aber man gewöhnt sich daran und ist dann umso gespannter, den dramatischen Weg bis zum entscheidenden Tag mitzuverfolgen. Auch wenn man am liebsten alles aufhalten würde! Julie Buntin hat das Auge für die kleine Details, die die Geschichte noch lebendiger machen.

Eichborn, 366 Seiten; 22,00 Euro


Ali Mahlodji

daumen rauf

Und was machst du so?

Und was machst du so Ali Mahlodji wurde im Iran geboren und wuchs in einem österreichischen Flüchtlingsheim auf. Er stotterte, schmiss das Abitur und probierte über vierzig verschiedene Jobs aus. Dabei lernte er auch, wie unglücklich der falsche Beruf machen kann. 2012 gründete er das StartUp whatchado, eine Internet-Videoplattform auf der Menschen von ihrem Leben, ihrer Karriere und ihren Träumen erzählen. Damit will er Mut machen und Perspektiven bieten. Tausende – vom Auszubildenden bis zum österreichischen Bundespräsidenten – geben dort mittlerweile Einblick in ihren Beruf und in ihr Leben.

Ein Buch, das zeigt was möglich ist, wenn man an sich arbeitet, alles gibt, und es zeigt uns, das jeder Bürger in jedem Land viel für dieses beitragen kann, egal woher er kommt und welcher Religion er angehört. Ganz davon weg hat Ali Mahlodji viel über sein Leben, seinen Werdgang und wirtschaftliche Aspekte zu erzählen. „Und was machst du so?“ bietet einen großen Mehrwert. Ein Buch, das man allen europäischen Populisten auf den Nachttisch legen sollte!

Econ, 313 Seiten; 18,00 Euro


Ali Can

daumen rauf

Hotline für besorgte Bürger

Hotline für besorgte Bürger

Kein Thema hat unsere Gesellschaft jüngst so polarisiert wie die Flüchtlingskrise. „Gutmenschen“ und „Rassisten“ stehen sich unversöhnlich gegenüber, ohne Polemik kommt kaum eine Äußerung aus, zum Dialog ist man nicht bereit. Das will der Autor ändern. Er geht aktiv auf die Menschen zu, reicht ihnen die Hand, interessiert sich für ihre Ansichten und hat dazu eine Telefon-Hotline für besorgte Bürger ins Leben gerufen, über die sie ihre Sorgen äußern können.

Ali Can war selbst Asylsuchender, als er im Jahr 1995 von Syrien nach Deutschland kam. Mittlerweile hat er studiert (Lehramt) und seine „Hotline für besorgte Bürger“ gegründet, die ihm europaweit große Aufmerksamkeit brachte. Ali Can zeigt, dass man miteinander reden muss, und nicht übereinander, so wie das die „Ausländerhasser“ tun, aber auch einige nicht integrationswillige Migranten. Die offenen und ehrlichen Gespräche die Ali Can mit den Menschen führt reflektieren das Thema sehr gut. Ehrlich, humorvoll, hinterfragend, voll aus dem Leben gegriffen. Und ein weiteres Buch, das man allen europäischen Populisten auf den Nachttisch legen sollte!

Lübbe, 270 Seiten; 16,00 Euro


Hörbuch der Woche

daumen rauf

Raphael Honigstein

Ich mag, wenn’s kracht

Ich mag wenns kracht-Hörbuch

Menschen motivieren, zu Höchstleistungen bringen, zu Siegern machen ― kaum jemand kann das besser als Jürgen Klopp. Was ihn antreibt, ist der maximale Erfolg. Er hat den BVB wieder groß gemacht und lässt den FC Liverpool in neuem Glanz erscheinen. Diese Lust auf den Erfolg, die Gier aufs Gewinnen steckt Klopp im Blut. Der Autor hat Jürgen Klopp auf all seinen Stationen in Mainz, Dortmund und Liverpool begleitet ― und hat einen exklusiven Zugang zum persönlichen Umfeld des Startrainers. Und er beschreibt die Erfolgsprinzipien und -regeln des sympathischen „Normal One“.

Wer Fußball liebt, muss auch Jürgen Klopp mögen! Denn keiner verbindet so viel Fachwissen mit Impulsivität und einer kessen Lippe. Jürgen Klopp, der Menschenfänger. Wenn man das Buch liest und das Hörbuch hört „verfällt“ man ihm auch, wenn es vorher doch noch nicht der Fall gewesen sein sollte. Buch und Hörbuch sind so „wild“ aufgebaut, wie Jürgen Klopps Werdegang – nicht geradlinig. Die Geschichte springt von den Anfängen als junger Kicker, bis zu seiner Zeit als Mainzer Spieler und Trainer, bis zur Hammerzeit bei Borussia Dortmund und seiner aktuellen Trainerstation beim FC Liverpool hin und her. Zu Anfang ist das etwas verwirrend, aber der Spannungsgrad wird damit erhöht. Forsch und impulsiv gelesen wird Jürgen Klopps bewegtes Fußballer- und Trainerleben von Achim Buch. Mit ihm ist man hautnah dabei. Hörprobe

Ich mag wenns kracht audio



Auch als Hardcover erhältlich bei Ullstein, 20,00 Euro.

Hörbuch Hamburg, 2 MP3 CDs, 570 Minuten; 19,99 Euro


Denglers-buchkritik.de